Der direkte Weg zum MCSE Forum

Installation und Konfiguration des Exchange 2003 IMF
(Intelligent Message Filter) - Teil 1

Exchange 2003 Benutzer mit installiertem Service Pack 1, können als Abwehr gegen Spam den IFM (Intelligent Message Filter) einsetzen. In diesem Artikel (Teil 1) wird die Installation des IMF auf einem Exchange Server 2003 beschrieben.

Hinweis: Da der IMF auf SMTP Basis funktioniert, ist der Einsatz des IMF bei Verwendung des POP3 Connector in der SBS 2003 Version des Exchange 2003 wirkungslos.

Funktionsweise des IMF (Intelligent Message Filter).

Der IMF basiert auf der Microsoft SmartScreen -Technologie von Microsoft Research. Mithilfe von durch SmartScreen verfolgten E-Mail-Merkmalen kann vom IMF ermittelt werden, ob es sich bei eingehenden E-Mail-Nachrichten möglicherweise um Spam handelt. Auf Grundlage dieser Informationen (Spam Confidence Level)  können Sie entscheiden, ob E-Mail-Nachrichten
am SMTP Gateway oder am Postfachspeicher abgewiesen werden sollen.

Wenn ein externer User eine Nachricht an einen mit einem IMF ausgestatteten Exchange Server sendet, wird diese Nachricht durch den IMF ausgewertet, und mit einem SCL Wert versehen. Der SCL Wert wird anhand der SmartScreen Technologie ermittelt und kann einen Wert
zwischen -1 (Exchange interne Nachrichten) und 9 (mit hoher Wahrscheinlickeit SPAM) annehmen.

Bereits am SMTP Gateway können Sie entscheiden, dass Nachrichten ab einem bestimmten SCL Wert gelöscht oder archiviert werden können. Im zweiten Schritt können Sie dann entscheiden, dass Nachrichten ab einem bestimmten SCL Wert in den Junk-E-Mail-Ordner des Benutzers verschoben werden.

Checkliste:

Exchange Intelligent Message Filter (ExchangeIMF.MSI)

Installieren des IMF.

  1. Doppelklicken Sie die Datei ExchangeIMF.MSI aus Ihrem Download Verzeichnis.
  2. Klicken Sie im Assistenten zum Installieren des IMF auf Weiter.
  3. Bestätigen Sie den Endbenutzer-Lizenzvertrag, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Übernehmen Sie die Einstellungen der Komponentenauswahl, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Klicken Sie anschließend auf Fertig stellen um den Assistenten zu beenden.

Aktivieren des IMF.

  1. Starten Sie den Exchange System-Manager.
  2. Erweitern Sie das Objekt Server, anschließend das Objekt IHR_Server und Protokolle.
  3. Erweitern Sie das Objekt SMTP und aktivieren Sie anschließen das Objekt Intelligente Nachrichtenfilterung.
  4. Klicken Sie rechts und wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontextmenü.
  5. Aktivieren Sie die Checkbox Virtuellen Standardserver für SMTP.
  6. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit Übernehmen und OK.

Hinweis: SBS 2003 Administratoren können die Konfiguration auch über die Serververwaltungskonsole durchführen. Starten Sie dazu die Serververwaltungskonsole, und klicken Sie im rechten Fenster auf Benutzer. Sie ersparen sich dadurch zahlreiche Klicks durch die AD Objekte.

Konfigurieren des IMF Spam Confidence Level (SCL).

  1. Erweitern Sie im Exchange System-Manager das Objekt Globale Einstellungen.
  2. Aktivieren Sie Nachrichtenübermittlung, klicken Sie rechts und wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontextmenü.
  3. Aktivieren Sie das Register Intelligenter Nachrichtenfilter.
  4. Im Fenster Gateway können den Schwellwert (1-9) ab dem der IMF aktiv wird  aus dem Drop-Down Menü SCL - Bewertung auswählen (in der Praxis hat sich als Anfangseinstellung der Wert 9 bewährt).
  5. Wählen Sie im Punkt Beim Blockieren von Nachrichten die Aktion aus, die IMF durchführen soll (Archivieren / Löschen / Keine Aktion).
  6. Definieren Sie anschließend im Fenster Junk-E-Mail-Konfiguration für Informationsspeicher den SCL Wert, ab dem eine Nachricht in den Junk-E-Mail-Ordner des Benutzers verschoben wird.

Im 2. Teil des Artikel erhalten Sie Informationen über die SCL Werte, Überprüfung des SPAM Archiv am Exchange Server und wie Sie die SCL Werte in Outlook 2003 überprüfen können.

Weitere Informationen zu diesem Thema:


Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, stellen
Sie diese bitte im Forum des MCSEBoard. So können
auch die anderen Mitgliedern von den Antworten profitieren.



© Jänner 2005 by GuentherH Impressum Home